Fondue à l’Américaine

Wer hätte gedacht, dass ich diesen 100. Blogeintrag (Jubiläum!) im Hilton irgendwo in Houston, TX, schreiben werde? Vielleicht ist es der letzte Blogeintrag. Nicht dass mir die Ideen ausgehen würden, wohl aber die Leser…

Mit vollem Magen nach einem guten Abendessen im Saltgrass fällt mir ein, dass ich schon lange mal wieder ein Rezept bringen wollte. Gemäss Umfrage sind diese ja auch sehr beliebt. Wie wär’s mit folgendem Rezept für Kaffee: Soviel Pulver, dass der Kaffee schwarz bleibt, wenn aus Versehen Milch reingeschüttet wird. Habt Ihr gewusst, dass im Tiptopf sogar ein Rezept für Tee drin ist? Teebeutel in die Tasse, heisses Wasser ran, fertig (so ungefähr — ich habe das Kochbuch hier in Texas gerade nicht zur Hand). Hmm… ich habe sogar ein richtiges Rezept auf Lager: Wie macht man Fondue im Exil? Hier das Rezept.

Man könnte im “New Leaf Market” Emmentaler und Greyerzer oder Appenzeller und Vacherin einkaufen, doch die sind teurer als Toner oder Silber [0.5k Fr./kg] (ungefähr so teuer wie Durckertinte [Fr. 159.- pro 13 ml, also 12k Fr./kg]). Nur Gold [36k Fr./kg] übertrifft den höhlengereiften Emmentaler. Na ja, so ungefähr. Auch für Farbtoner kommt man auf hohe Kosten: 117 g – 69 g = 48 g kosten Fr. 64.- im Digitec (CLP-300 magenta).

Einfach zum Spass, da wir schon davon reden, hier die wertvollsten Güter unserer Kultur:

  • Auf 5% U-235 angereichertes Urandioxid
  • Gold: 36′000 Fr/kg
  • Druckertine: 12′000 Fr/kg
  • Toner: 1333 Fr/kg
  • Silber: 500 Fr/kg
  • Wasser: 1 Fr/kg (in der Flasche)
  • Erdöl: 0.75 Fr/kg

Aus Kostengründen ist der Rohstoff für das Fondue deshalb die Alfredo-Käsesauce. Dazu wird ungefähr gleich viel Swiss-Käse zugegeben (alternativ den orangefarbenen American), halb so viel Weisswein aus Kalifornien und möglichst viel Knoblauch. Leider ist die Sache noch etwas zu flüssig, also wird mit Maizena abgeschmeckt. FIGUGEGL!

PS: Kurze Filmkritik — “Hubble 3D” (IMAX): TOP — Clash of the Titans 3D: FLOP

 

One response


  1. Zum 99.sten Blog Es gibt sicher noch eine Reihe von teureren Gütern. So Kohlenstoff in Form von Fullerenen oder Sp3 Konfiguration (Diamant), die Metalle Platin und Osmium, Pharmazeutika und Wasser kann sehr teuer sein, wenn es in “Light” ; Produkten drinsteckt. Wenn der Blog abnehmende Leserzahlen hat, dann würde ich mal darüber nachdenken ein direktes Kommentieren zu ermöglichen – interaktiv ist immer besser als passives Lesen

Leave a Reply